top of page

Der weibliche Zyklus, Deine inneren 4 Jahreszeiten


Sicher hast Du schon einmal davon gehört, dass wir Menschen vom Mond beeinflusst werden. Doch wusstest Du, dass Frauen zyklische Wesen sind?


Von der ersten Menstruation bis zur Menopause (und darüber hinaus) durchlaufen Frauen ihren monatlichen Zyklus. Dieser Menstruationszyklus spiegelt dabei die Zyklen der Natur wider – vom Neumond über den Zunehmenden zum Vollmond, und über den Abnehmenden wieder zum Neumond.


Ich habe mich diese Woche sehr intensiv mit den Thema "Schlaf" beschäftigt und stieß bei der Recherche auf mehrere Artikel über Licht. Irgendwann führte mich der Weg von Artikel zu Artikel hin zur Menstruation und der Aussage: "Vor dem künstlichen Licht wurde der weibliche Zyklus durch den Mond beeinflusst. Heute gibt es dies noch in Kulturen, die ohne Lichtverschmutzung leben zu sehen."


Statistiken zeigen: an Tagen des Vollmondes fand der Eisprung und an Tagen des Neumondes die Menstruation statt. Frauen waren "in ihrem Mond", wenn sie ihre Periode hatten und der Menstruationszyklus war in alten Kulturen heilig.


Doch was haben die vier Jahreszeiten mit dem Zyklus der Frau zu tun?

Der Menstruationszyklus spiegelt aber nicht nur den Mondzyklus wider, sondern auch die vier Jahreszeiten der Natur. Alle vier Jahreszeiten haben fliessende Übergänge/Flows und können deshalb nicht vollständig abgegrenzt werden.


Zyklustag 1-7, Menstruation

Neumond

Winter

Der Winter zeichnet sich in der Natur durch einen Rückzug aus. Die Pflanzen sammeln all ihre Kraft in den Wurzeln, um im Frühling dann spriessen zu können. Genauso ist es bei uns Frauen auch – in unserer «Mondzeit» (du erinnerst dich – Menstruation zu Neumond?) oder unserer Menstruation sind wir bei unseren inneren Wurzeln. Es ist eine Zeit der Stille und des Rückzugs, die wir nutzen können, um uns mit uns selbst zu beschäftigen und uns Gutes zu tun.


Zyklustag 6-13, vor dem Eisprung

zunehmender Mond

Frühling

Im Frühling sind wir dann wieder bereit für die Welt und zeigen uns gerne im Aussen. Wir haben lauter Ideen und Pläne, die wir am liebsten sofort umsetzen würden. Genauso geht es der Natur im Frühling, die Pflanzen spriessen.

Zyklustag 10-22, Eisprung

Vollmond

Sommer

Im Sommer hat unsere Kreativität ihren Höhepunkt, wir sind entspannt, zufrieden und leben ganz im Aussen. Ausserdem sind wir empfänglicher für Zuwendung und Liebe.

Zyklustag 23-35, Lutealphase

abnehmender Mond

Herbst

Im Herbst ist es Zeit loszulassen, sowohl in der Natur, die ihre Blätter fallen lässt wie auch bei uns Frauen. In dieser Zeit wissen wir genau, was gut für uns ist und was nicht – Illusionen haben keinen Platz mehr bei uns. Im Herbst liegt ein grosses Potential, unser Leben selbst zu bestimmen und frei zu gestalten.



Anmerkung: Wenn du hormonell verhütest wird dir dadurch der Frühling und der Sommer fehlen (da dies die Phasen der Eireifung und des Eisprungs sind – die durch die Hormone verhindert werden).




Frage Dich: Findet der Eisprung zu Vollmond und die Menstruation zu Neumond statt?

Empfindest Du deine Menstruation als etwas heiliges?

Bist Du "im Mond"?


Führe einen Zykluskalender und trage dort das Datum Deiner Zyklustage und die Mondphasen ein. Höre auf deine Gefühle und Deinen Körper. Du wirst ein paar Monate brauchen, um Parallelen und Erkenntnisse zu finden.

73 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page